NeuroFeedBack

Miriam Anna Winter
Professionelle therapeutische Beratung in 1120 und 1130 Wien
In den letzten Jahren wird viel in der Anwendung von Neurofeedback im ganzen Spektrum der psychischen Störungen geforscht, teilweise mit erstaunlichen Ergebnissen
Nachhaltige Erfolge bei allen Regulationsstörungen wie Lernstörungen, Verhaltensauffälligkeiten oder stressbedingten Störungen
Previous
Next

Miriam Anna WINTER, MSc.

Mein beruflicher Werdegang hat mich von der Betreuung von beeinträchtigten und schwer erziehbaren Kindern und Jugendlichen, bis hin zu der Betreuung von Demenzerkrankten und Hochbetagten sowie zur Sterbebegleitung geführt. Als angehende Psychotherapeutin ist es mir ein großes Anliegen in unterschiedlichen Einrichtungen und mit unterschiedlichen Personengruppen zu arbeiten. Im Rahmen meiner Tätigkeit als Neurofeedback-Therapeutin betreue ich KlientInnen aller Altersstufen mit unterschiedlichen Themen, Symptomen und Diagnosen. Vor allem beschäftige ich mich mit Angst, Trauma, Entwicklungsstörungen und psychosomatischen sowie somatoformen Krankheitsbildern. Ein großer Fokus meiner Tätigkeit liegt in der Arbeit mit Jugendlichen, Frauen und Beziehungsthemen.
  • Geschäftsführung
  • Neurofeedback-Therapeutin
  • Psychotherapeutin in Ausbildung
  • Tiergestützte Interventionen

NEUROFEEDBACK IN WIEN & ST. PÖLTEN

Neurofeedback ist eine Spezialform des Biofeedbacks, bei der mittels EEG Hirnströme erfasst und in Echtzeit durch geeignete Signale zurückgemeldet werden. Dieses Bewusstmachen der eigenen Bewusstseinszustände kann therapeutisch genutzt werden und so helfen Symptome von Erkrankungen zu lindern.
Viele Störungen liegen einer Fehlregulierung der Gehirnfunktion zugrunde. Ziel einer Neurofeedbackbehandlung ist, das Gehirn zu trainieren und dabei seine Funktionen zu verbessern. Durch mehrmalige Wiederholung dieses Neurofeedback-Trainings soll sich die Gehirnfunktion dauerhaft umstellen und Symptome der zu behandelnden Störungen können vermindert oder vollständig zum Verschwinden gebracht werden.
Ziele von Neurofeedback sind vor allem das Erlernen neuer Strategien, persönliches Wachstum und Weiterentwicklung in sämtlichen Lebenslagen, Abbau von Ängsten, Unterstützung beim Finden von Problemlösungen und zur Entscheidungsfindung, Erlernen von Selbstregulation, neuer Fähigkeiten und Kompetenzen, Umgang mit belastenden Mustern, Veränderung des Sozialverhaltens, Regulation psychosomatischer Beschwerden und Steigerung der Resilienz.

Die Kosten werden nicht von der Krankenkasse erstattet. Bitte erkundigen Sie sich bei ihrer privaten Zusatzversicherung ob Ihnen die Therapiekosten (evtl. mit einer fachärztlichen Zuweisung) refundiert werden.

Beratungsgespräche, Coachings und Neurofeedback-Therapiesitzungen dauern üblicherweise 50 – 75 Minuten. Doppeleinheiten nehmen 100 Minuten in Anspruch. Die Kosten werden individuell vereinbart und liegen bei 120 – 150 Euro pro Einheit.

Für berufsbezogene Coachings wird die Rechnung mitsamt 20% Umsatzsteuer verrechnet.

Je nach Therapie-Ziel variiert die Anzahl der empfohlenen Einheiten. Zunächst startet die Therapie mit 5 – 20 Sitzungen.

RUFEN SIE AN FÜR EIN UNVERBINDLICHES ERSTGESPRÄCH: +43 676 440 12 20

Neuroamp 2 – ILF Neurofeedback

ANWENDUNGSFELDER

zur Selbstregulierung um mit angstauslösenden Reize besser umgehen zu können und Linderung von Angst-Symptomen

zur Behandlung bei Erschöpfungszuständen und bei Blockaden

zur Regulierung bei PMS, für Frauen im Wechsel und Jugendliche in der Pubertät oder bei Schilddrüsen-Überfunktion oder Schilddrüsen-Unterfunktion. Bei Hashimoto können beispielsweise mittels Neurofeedback typische Symptome wie Schwindel, Müdigkeit, Schwäche und Verdauungsbeschwerden gelindert werden

Neurofeedback zur Regulation bei Hautkrankheiten die in Folge einer Überreaktion des Immunsystems, aufgrund von Stress oder einer hormonellen Störung entstehen

Neurofeedback ermöglicht ein gezieltes Training von Erregungs- und Spannungszuständen wodurch sich der Migränekreislauf unterbrechen lässt und sogenannte Migräne-Trigger nicht mehr zu einer Attacke führen. Ehemalige Migräne Patienten berichten, dass sie bereits nach 15 Sitzungen jahrelang keine Migräne mehr bekommen haben

bei alternden Menschen kann eine gute Gehirnfunktion idealerweise durch regelmäßiges Neurofeedback-Therapie unterstützt werden. Fast jedes Gehirn, unabhängig davon in welchem Ausgangszustand es sich befindet, kann zu besserer Funktion trainiert werden

Menschen, die bereits sehr gut auf ihrem Gebiet sind, wollen oft noch besser werden (Musiker, Spitzensportler, Manager). Diese stoßen immer häufiger auf Neurofeedback zur Leistungssteigerung

Bei Anorexie, Bulimie oder einer Binge-Eating-Störung führt Neurofeedback zu einer Verbesserung der Impulskontrolle sowie Stärkung der Eigenwahrnehmung. Dadurch kann ein positives Körpergefühl entstehen

zur Regulierung bei epileptischen Anfällen oder zur Behandlung nach einem Schlaganfall

Neurofeedback als Teil eines Behandlungsplans bei Abhängigkeitserkrankungen mit dem Ziel, die eigene Regulationsfähigkeit zu trainieren

zur Verbesserung der kognitiven Funktionen sowie der Aufmerksamkeit und Konzentration – in wissenschaftlichen Studien konnte gezeigt werden, dass mit einer Neurofeedback-Behandlung von Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS) vergleichbare Resultate erzielt werden können wie mit Medikation mit Methylphenidat

zur Förderung von tieferer Entspannung und erhöhter Resilienz (Widerstandskraft) gegenüber beruflichen oder privaten Stressoren

zur Beruhigung und Verbesserung exekutiver Funktionen. Neurofeedback wird als Ergänzung oder als Alternative zu medikamentösen Behandlungen eingesetzt und kann Tic-Symptomatiken sowie Zwänge nachhaltig regulieren

eine Regulierung der Schlafphasen führt zu einem besseren Schlaf und wirkt sich positiv auf sämtliche Lebensbereiche aus

bei Patienten, die wegen spezifischer Störungen Medikamente einnehmen, kann durch die Neurofeedback-Behandlung eine Reduktion der Medikamentendosis oder gar ein Absetzen der Medikamente notwendig werden. Keinesfalls jedoch ist Neurofeedback als ein Allheilmittel zu sehen und kann Medikation nicht immer ersetzen

als ergänzende oder eigenständige Behandlung bei chronischen sowie akut auftretenden Ohrengeräuschen

Neurofeedback als Teil der Behandlung zur Verbesserung der Gehirn- und Vitalfunktionen

adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

ADHS mit Neurofeedback behandeln – Psychische Erkrankungen – derStandard.at › Gesundheit Neurofeedback treatment for attention-deficit/hyperactivity disorder in children: a comparison with methylphenidate – PubMed (nih.gov) Effect of neurofeedback training on the neural substrates of selective attention in children with attention-deficit/hyperactivity disorder: a functional magnetic resonance imaging study – PubMed (nih.gov) Neurofeedback for children with ADHD: a comparison of SCP and Theta/Beta protocols – PubMed (nih.gov) Tolle Idee! Was wurde daraus? – Kopftraining gegen Hyperaktivität (deutschlandfunk.de)
Die Folge von Verletzungen, Unfällen oder Stürzen mit einhergehender Gehirnerschütterung bezeichnet man als Schädel-Hirn-Trauma (SHT). Mittels Neurofeedback können entstandene Defizite ausgeglichen werden, Folgeschäden reduziert und Aufmerksamkeit sowie Konzentration verbessert werden
Eine Verbesserung der Gehirnfunktionen kann sich bei sämtlichen Defiziten positiv auswirken und nicht nur Symptome lindern, sondern auch das Wohlbefinden der Betroffenen erhöhen

ERFAHRUNGSBERICHTE

Professionelle therapeutische Beratung in Wien 13

Ich bin zu Frau Winter vor allem wegen meinen Angstthemen gekommen (Sozialphobie, Agoraphobie) und weil ich das Gefühl hatte nur mit Psychotherapie nicht weiterzukommen. Durch Neurofeedback habe ich eine vermehrte Selbstregulation gelernt und habe seitdem eine erhöhte Motivation für mich etwas zu tun statt gegen mich, wie z.B. exzessives Training, Essen oder Arbeiten. Ich kann inzwischen auch viel leichter zur Ruhe kommen und mich erholen ohne, dass mich dieser Zustand nervös macht. Es fühlt sich generell alles nicht mehr so bedrohlich an. W., 32

Ich war auf der Suche nach einer Behandlung für Migräne auf Neurofeedback und auf die Praxis von Frau Winter gekommen. In Höchstzeiten hatte ich alle 2 Wochen einen Anfall. Seit einem halben Jahr mache ich Neurofeedback und ich hatte seitdem nur eine starke Migräne. Ich habe das Gefühl, dass es mir leichter fällt mit stressigen Situationen umzugehen und ich gelernt habe mich selbst zu regulieren. W, 43

Durch das Neurofeedback Training wurde ich im alltäglichen Leben ruhiger und gelassener. Zusätzlich bemerkte ich wie mich besser konzentrieren konnte. Das half mir vor allem bei Vorbereitungen für Prüfungen und in der Prüfungssituation selbst. M., 39

KONTAKTIEREN SIE UNS

Miriam Anna Winter

Neurofeedback in Wien 12
Weinweg 461-462, 1120 Wien 
Ambulanz für Psychotherapie

Neurofeedback in Wien 13
Elßlergasse 22, 1130 Wien
Fachärztliche Psychotherapeutische
Gemeinschaftspraxis Dr. Heidemarie Pontoni-
Ochsenhofer & Dr. Rainer Ochsenhofer

Rufen Sie an für ein unverbindliches Erstgespräch
+43 676 440 12 20